top of page
Suche
  • AutorenbildRonald Pohle

ANHÖRUNG DES MEDIENAUSSCHUSSES IM SÄCHSISCHEN LANDTAG

Mit Abgeordneten aller Fraktionen und den geladenen Sachverständigen sprachen wir letzte Woche über den neuen Medienstaatsvertrag sowie Auf- und Ausgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks (ÖRR).

Strittige Punkte waren u.a. die Finanzierung und mögliche Sparmaßnahmen. Ich habe insbesondere kritisiert, dass von den KEF-Berichten aufgezeigtes Sparpotential nicht genutzt wird. Ein in diesen Zusammenhang zu nennender Punkt ist: Einkommen, Altersversorgung und Nebenleistung der Beschäftigten. Außerdem müsste eine ehrliche Debatte über die Zusammenlegung von Radio Bremen und Radio Saarland mit den großen Sendern geführt werden. Diese Sender, so zeigen die KEF-Berichte, sind meilenweit entfernt von jeder Wirtschaftlichkeit. Die Berichterstattung des MDR setzt sich jedoch nicht mit der von uns konkret angesprochenen Kritik auseinander. Auch daran erkennt man, eine Veränderung ist nicht gewünscht.


Hier können Sie sich die Berichterstattung anschauen: https://www.mdr.de/video/mdr-videos/a/video-688830.html




2 Ansichten0 Kommentare
bottom of page