Suche
  • Ronald Pohle

45 Millionen für die Kaserne der Marienberger Jäger


Leipzig, 18.01.2022


„Es ist gute Tradition, dass sich der Sächsische Landtag regelmäßig zur Bundeswehr und speziell zu deren sächsischen Standorten bekennt.“ erklärt Ronald Pohle MdL, Beauftragter für die Bundeswehr der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag. „umso mehr freut es mich, dass sich auch die Bundeswehr zu ihren Standorten im Freistaat bekennt. Davon zeugt das Investitionsprogramm von rund 45 Millionen Euro, welches das Heer bis 2028 in der Erzgebirgskaserne in Marienberg realisiert.“ So Pohle.

Die Modernisierung umfasst nahezu alle Bereiche der Kaserne. So werden mit dem Neubau einer Simulations- und Ausbildungshalle, eines Ausbildungsgebäudes und der Erweiterung der Panzer- und sowie der Neubau dreier Schießbahnen die Ausbildungsbedingungen und mit Bau neuer Unterkünfte die Lebensbedingungen der „Marienberger Jäger“ entscheidend verbessert. Derzeit laufen schon die Sanierung der Küche und der Neubau einer Tankanlage.

Ronald Pohle erklärt weiter: „Hier zeigt sich einmal mehr, dass die Bundeswehr neben der Erfüllung ihres Verfassungsauftrages auch von immenser wirtschaftlicher Bedeutung für ihre Standortkommunen und deren Umland ist. Die „Erzgebirgskaserne“ ist mit Sicherheit einer der wichtigsten und unverzichtbaren Wirtschaftsfaktoren für Marienberg. Ein großer Teil des jetzt investierten Geldes wird in der Region verbleiben.“






4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen